Der Rot-Rote Senat plant die Einführung einer umfangreichen, zentralisierten Schülerdatei für alle Schülerinnen und Schüler Berlins, ganz gleich, ob sie an staatlichen oder privaten Schulen unterrichtet werden. Der Plan sieht vor, damit Informationen zu gewinnen, die er für die LehrerInnenverteilung, die Strafverfolgung, die Durchsetzung der Schulpflicht als notwendig erachtet. Tatsächlich hat diese Idee schon zahlreiche KritikerInnen auf den Plan gerufen und zu Unmut in der Schüler- und Lehrerschaft geführt. Ein Bündnis aus VertreterInnen der Schülerschaft, „Safer Privacy“, des Ak Vorratsdatenspeicherung und der Eltern hat schon einen Alternativvorschlag ausgearbeitet. „Safer Privacy“ hatte schon eine Resolution verfasst. Auch Mitglieder der Grünen Jugend Marzahn-Hellersdorf sind bei den Aktionen mit dabei.